Das beschauliche Dörfchen Buschvitz

Blick auf Bergen, St. Marien-Kirche (Mi.)
Ernst-Moritz-Arndt-Turm auf dem Rugard

Das Dörfchen Buschvitz liegt etwa fünf Kilometer nordöstlich der Kreisstadt Bergen auf der Insel Rügen. Der Ort liegt am Rande des Muttlandes am "Kleinen Jasmunder Bodden" und zählt die Ortsteile Prisvitz, Stedar und Strüssendorf zur Gemeinde.

Auch wenn man es nicht glauben mag, aber selbst ein Dörfchen (rund 230 Einwohner) wie Buschvitz bietet einige "Insider-Sehenswürdigkeiten". So finden geografisch Interessierte nordwestlich der Ortschaft ein Hügelgräberfeld oder den Ossen, ein Vogelschutzgebiet nahe Stedar. Der Ortskern von Buschvitz besteht aus ehemaligen Büdnereien und Fischerhäusern.

Ein Abstecher nach Bergen

Wer es etwas lebhafter wünscht, nimmt die fünf Kilometer in die Kreisstadt Bergen auf sich. Bergen befindet sich in zentraler Lage der Insel Rügen und liegt in hügeligem Gebiet. Als höchster Punkt dieser Region gilt der Rugard mit eine Höhe von 91 m. Die ehemalige Klosterkirche St. Marien (aus dem 12. Jahrhundert) ist das einzige Beispiel in Norddeutschland mit einer Totalausmalung im romanische Wandmalerei-Stil. Eine Kuriosität an einem  Ziffernblatt der Turmuhr gibt der Kirche etwas Einzigartiges. Während den Restaurierungsarbeiten am Ziffernblatt der Nordseite erhielt die Uhr eine Minuteneinteilung zu viel. So hat im Norden von Bergen die Stunde 61 Minuten.

Das Museum der Stadt Bergen befindet sich in einem der sorgfältig restaurierten Gebäude des ehemaligen Klosterhofes und zeigt u.a. die Ur- und Frühgeschichte Rügens und Beispiele aus der Bergener Stadtgeschichte.

Auf dem vorab benannten Rugard finden Sie den Ernst-Moritz-Arndt-Turm - ein 1877 vollendete Aussichtsturm zu Ehren des Schriftstellers Ernst Moritz Arndt.

 

 
 
 
BUCHUNGSANFRAGE

 










 

Buchungszeitraum wählen


Feriendomizil wählen




 unverbindliche Anfrage
 verbindliche Buchung